Förderverein Erlöserkirche

Rückblick auf den Mitgliederabend des Fördervereins
der Erlöserkirche am 5.9.2018
„Das war ein gelungener Abend“ und „das sollte unbedingt wiederholt werden“, so verabschiedeten sich die Mitglieder des Fördervereins der Erlöserkirche, die der Einladung zum geselligen Beisammensein mit anschließendem Abendbrot gefolgt waren. Gestartet wurde in den Abend in der Kirche. Nach der Begrüßung aller Anwesenden, darunter auch die Gründungsmitglieder aus dem Jahr 2003: Hannelore Hees, Waltraut Budde sowie aus dem jetzigen Vorstand Elke Jansen und Ingeborg Wulff, durch die 1. Vorsitzende, Sigrid Boestfleisch, las Ingeborg Wulff getreu dem Motto des Abends „Lasst es Liebe sein …“ Das Hohelied der Liebe. Es folgten Gedichte von u. a. Mascha Kaleko, Lothar Zenetti, Heinz Erhard, Elke Heidenreich, Börries Freiherr von Münchhausen usw., vorgetragen von Sigrid Boestfleisch, Brigitte Nelles und Elke Jansen. Musikalisch begleitet wurde das Ganze von Hartmut Schulte.
Danach ging es zum gemeinsamen Abendbrot ins Gemeindehaus. Hier erwartete bereits ein schön gedeckter Tisch sowie ein reichhaltiges Büfett, für das die Damen des Vorstandes Salate, Gemüsekuchen, Brote, Lachsröllchen, Dessert und vieles mehr selbst hergestellt hatten, alle Anwesenden. Während und nach dem Essen fanden angeregte Gespräche statt.
Ja, so ein schöner Abend sollte unbedingt wiederholt werden.       
Ingeborg Wulff