Jubiläum Hanna Müller

Jubiläum
Foto Rieken 
Beeindruckender musikalischer Festgottesdienst zum 40-jährigen Chorleiterjubiläum von Hanna Müller
Am Sonntag, den 9. September wurde um 15.00 Uhr in der Erlöserkirche im Rahmen eines musikalischen Gottesdienstes Hanna Müllers 40-jähriges Chorleiterjubiläum gefeiert. Neben ihrer eigenen Bläsergruppe, dem Posaunenchor Papenburg, hatte sie mit der Bläsergruppe Celle und Francien Janse-Balser an der Orgel ein anspruchsvolles Programm vorbereitet, dessen musikalischer Bogen sich von Werken von Giovanni Gabrieli und Heinrich Schütz bis hin zu Werken vonMendelssohn-Bartholdy und dem früheren Leeraner Landesposaunenwart Michael Junker spannte.Beeindruckend waren vor allem auch die mehrchörigen Werke, die sonst eher selten zu hören sind. Dabei spielten neben der Orgel der Bläserchor Celle auf der Empore und der Posaunenchor Papenburg im Altarraum, sodass die Zuhörer in der Mitte ein außergewöhnliches Klangerlebnishatten. Als begeisterter Zuhörer konnte man nur erahnen ,wie viel Planung, Koordination undArbeit an der Einübung dahintersteckte, um diese Werke so gelungen zur Aufführung zu bringen! Die Predigt hielt Landesposaunenpastorin Marianne Gorka. Anschaulich schilderte sie den Alltag im Posaunenchor und brachte zum Ausdruck, welchen hohen Stellenwert das Musizieren für dasGemeindeleben hat. Bei der Ehrung für Hanna Müllers 40-jähriges Chorleiterjubiläum hob Landesposaunenpastorin Gorka besonders hervor, wie außergewöhnlich ein solches Jubiläum ist und mit welchem ehrenamtlichen Engagement Hanna Müller über all die Jahre hinweg ihren Posaunenchor geleitet hat. Welche Bindungen durch Hanna Müllers Wirken zu den Mitgliedern ihresChores entstanden sind, wurde auch dadurch deutlich, dass mehrere Mitglieder für ihr 20- bis40-jähriges Mitwirken von Landesposaunenwart Hayo Bunger ausgezeichnet wurden. Den Dank desPosaunenchors übermittelte Thomas Schwerdtfeger, der mit humorvollen, herzlichen Worten beschrieb, wie Hanna Müller Woche für Woche und Jahr für Jahr dem Chor vorsteht, immer wiedermusikalische Misstöne verzeiht und stattdessen zum Weitermusizieren ermuntert. Wer in die Rundedes Posaunenchors blickte, konnte manches junge Mitglied des Posaunenchores entdecken, demman ansah, dass es gerne mitmusiziert. Auch dies lässt für die Zukunft des Chores hoffen. Bleibt nur zu wünschen, dass Hanna Müller noch lange Freude an der Chorleitung hat und mit ihremPosaunenchor das Gemeindeleben bereichert.
Sigrid Boestfleisch, Horst-Dietrich Boestfleisch, Gabriele Wilkens-Dornieden, Ulrich Dornieden