Todesfall

Bei einem Todesfall sind das Erschrecken, der Schmerz und die Trauer zuerst so groß, dass kein klarer Gedanke über die Anberaumung und den Vollzug einer Beerdigung möglich ist. Das ist normal. Darum ist es gut zu wissen, dass für den Trauerfall in der eigenen Familie einige Menschen gefragt werden können, die in jedweder Frage gerne behilflich sind. Da sind die eigenen Familienmitglieder, die nähere und weitere Verwandtschaft, insbesondere die Freunde, Nachbarn und Bekannten, die mit den örtlichen Besonderheiten gut vertraut sind und vielleicht einen Todesfall in der eigenen Familie selber schon einmal erfahren mussten.
Die professionellen Hilfestellungen kommen Ihnen allerdings von dem Bestatter und dem Pastor zu. Hat der Arzt Ihnen den Tod Ihres Familienangehörigen offiziell bestätigt, rufen sie am besten den Bestatter ihrer Wahl an und informieren sie ihn. Dieser wird mit Ihnen die nächsten Schritte verabreden bzw. die nötigen Schritte für Sie verantwortlich übernehmen. Direkt im Anschluss wird der Pastor der Ortskirchengemeinde informiert, um ein erstes Gespräch, ein längeres Trauergespräch, den Beerdigungstermin und die weiteren Modalitäten der Beerdigung zu verabreden. Bestatter und Pastor geben gerne Auskunft über die örtlichen Bestattungsmöglichkeiten, die von einem normalen Sarggrab bis hin zu einer Seebestattung per Urne reichen.
Die Bestatterkosten und die Friedhofsgebühren werden Ihnen vom Bestatter erläutert. Kosten seitens der Kirchengemeinde für Seelsorge und Gottesdienst entstehen nicht.

Sebastian Borghardt
 

Pfarrbezirk Nikolaikirche

Pastor Sebastian Borghardt

Tel.: 04961 2409
Fax: 04961 669851

Pfarrbezirk Erlöserkirche

Pastorin Anna Riese

Anna Reise

Tel.: 04961 997173
Fax: 04961 99794