Kirchen und Kapellen

Zwei Kirchen und zwei Kapellen gehören zur Kirchengemeinde

Lutherische und reformierte Christen errichteten 1869 die „Evangelische Kirche am Hauptkanal“, die heutige Nikolaikirche.
Der Bau der Kirche wurde damals zum größten Teil vom Diasporawerk Gustav-Adolf-Werk in Aurich finanziert. Dieses Werk vereinigte Lutheraner und Reformierte. Darum wechselten sich jeden Sonntag lutherische und reformierte Gottesdienste ab.
Nach dem Zweiten Weltkrieg wuchs die Gemeinde erheblich durch Flüchtlinge. Die Erlöserkirche am Obenende und die Kapellen „Zum Schifflein Christi“ in Aschendorfermoor und „Zur Gnade Christi“ in Börgermoor wurden gebaut.
Nach 100 gemeinsamen Jahren wurde eine eigene reformierte Kirche errichtet, die Kirche am Hauptkanal in „Nikolaikirche“ umbenannt.

Klaus-Uwe Nommensen

Nikolaikirche  

Informatives über die Nikolaikirche.

Erlöserkirche  

Informatives über die Erlöserkirche.

Kapelle „Zur Gnade Christi“  

Informatives über die Kapelle „Zur Gnade Christi“.

Kapelle „Zum Schifflein Christi“  

Informatives über die Kapelle „Zum Schifflein Christi“.