Trauung

Die kirchliche Trauung

„Willst du mich heiraten?“ Sie haben „Ja“ gesagt. Sie werden zum Standesamt gehen, um einen Heiratstermin vorzubereiten. Nun überlegen Sie, ob Sie auch einen „Gottesdienst zur Eheschließung“ feiern wollen.Oder Sie haben es bereits entschieden.

Von Anfang an fühlen sich Mann und Frau verbunden, sind Menschen ineinander verliebt, so erzählt die Bibel gleich auf den ersten Seiten. Zum menschlichen Leben gehört die Beziehung: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei.

Sie haben es bestimmt bereits erfahren: Eine Beziehung ist spannend und manchmal auch spannungsgeladen. Denn Sie sind zwei einzigartige und verschiedene, auch verschieden geprägte Menschen. Dennoch verbindet Sie etwas Unbeschreibliches: die Liebe.

Der Mensch ist eine Erfindung der Liebe, schreibt der lateinamerikanische Priester und Poet Ernesto Cardenal. Gott habe den Menschen aus Liebe erfunden und diese Liebe auch in ihn hineingelegt, damit er sie weitergebe.

Im Traugottesdienst hören Sie, dass Gott Sie begleiten wird. Er möchte, dass Sie die Kraft zur Liebe und das Staunen über den jeweils anderen Menschen behalten. Im Vertrauen darauf wird Ihnen segnend die Hand aufgelegt.

Segnungen von Partnerschaften

Auch gleichgeschlechtliche Partnerschaften können in einem Gottesdienst gesegnet werden. Sprechen Sie bitte dazu Pastor Treblin an.

Klaus-Uwe Nommensen
 

Fragen zur Trauung

Können wir ohne standesamtliche Heirat eine kirchliche Trauung feiern?

Nein. Grundsätzlich ist die Vorlage der Heiratsurkunde Voraussetzung für eine kirchliche Trauung.

Wo melden wir die Trauung an, und mit wem sprechen wir den Termin ab?

Wenden Sie sich an den Pastoren Ihres Pfarrbezirks. Er wird mit Ihnen einen Termin für die Trauung und ein Traugespräch verabreden.
Möchten Sie in einer anderen Kirche den Gottesdienst feiern, melden Sie sich dort. Der Pastor Ihres Pfarrbezirks stellt einen Erlaubnisschein (Dimissoriale) aus

Pastoren

Welche Unterlagen benötigen wir?

Die Heiratsurkunde,Taufdatum und Taufort

Ist es möglich, die Kirche besonders zu schmücken?

In der Regel sorgen Sie als Brautpaar in unserer Gemeinde für den Altarschmuck.
Weiterer Blumenschmuck ist möglich.
Sprechen Sie sich dazu mit dem jeweiligen Küster oder der Küsterin ab.

Küsterin und Küster

Wer sucht den Trauspruch aus?

Sie können sich den Trauspruch nach Rücksprache mit Ihrem Pastoren selbst aussuchen.

Gibt es eine ökumenische Trauung?

Eine sogenannte Ökumenische Trauung ist entweder eine evangelische Trauung mit Beteiligung eines katholischen Geistlichen oder eine katholische Trauung mit Beteiligung eines evangelischen Pastoren.
Zur Vorbereitung sprechen Sie mit beiden Pastoren.

Was kostet die Trauung?

Der Traugottesdienst kostet Sie nichts.
Sollten Sie nicht in Ihrer heimischen Kirche heiraten, können Kosten entstehen.